Winter-Wähe-Wunderland – Broccoli-Quiche

© evarin20 - Fotolia.comHey Friends!

Der Frühling lässt – trotz ersten Vorboten – nochmals auf sich warten. Ideal also, um sich im Winter-Wunderland mit dieser Winter-Wunder-Wähe zu stärken! Hier kommt *trommelwirbel* die Broccoli Quiche! Viel Spass beim Backen, Kochen und Schlemmen! 🙂Ja, es ist nicht die erste Quiche, die ich euch auf meinem Blog vorstelle. Das Grundrezept ist plus-minus immer identisch, es lässt sich jedoch herrlich und locker-leicht abändern – so kann ich und auch ihr, meine Friends, die Quiche saisonal und den Bedürfnissen der Geschmacksknospen anpassen.

Broccoli-Quiche_2

Zutaten & Zubereitung Kuchenteig / Wähenteig
Grundrezept für ein Blech mit 26 cm Durchmesser (palmölfrei!)

Das Rezept für den Teig habe ich bereits einmal veröffentlicht. Doch inzwischen habe ich es palmölfrei zubereitet. Zudem habe ich für meine Winter-Wunder-Wähen-Quiche dieses Mal Urdinkel-Mehl verwendet. Der Teig wurde so richtig schön kross. Mir hat’s gemundet! 😛

  • 200 Gramm Mehl (ich verwende je nach Lust und Laune Halbweiss-, Ruch- oder sogar Vollkornmehl; lecker schmeckt auch dunkles Urdinkel-Mehl)
  • 1 TL Backpulver (kann auch weggelassen werden, es macht den Teig etwas luftiger)
  • 0.5 TL Salz
  • 30 Gramm Raps- oder Sonnenblumenöl
  • 70 ml kaltes Wasser

Mehl, Backpulver und Salz vermengen. Das Öl dazu geben. Hier kommt mein Gemenge in die Teigmaschine, ich stelle sie an und gebe dann das Wasser bei. Den Teig kurz kneten, zugedeckt an der Kälte 30 Minuten ruhen lassen.

Zutaten für den Belag meiner Broccoli-Quiche

  • 100 – 200 Gramm Räuchertofu
  • 1 Broccoli (ca 400 bis 500 Gramm)
  • Pfeffer, Salz, ggfs. Curry, Chili
  • etwas Raps- oder Sonnenblumenöl

Zutaten & Zubereitung für den Guss – rezentes Grundrezept

  • 400 Gramm Seidentofu
  • 2 EL neutrales Pflanzenöl (z.B. Schweizer Rapsöl, aber auch Olivenöl schmeckt!)
  • 1 EL Speisestärke
  • 1 TL Salz
  • frische oder getrocknete Kräuter, weitere Gewürze, Pfeffer und Salz nach Belieben

Alles zusammen in einen hohen Behälter geben, mit dem Stabmixer/Pürierstab zu einer sämigen Masse verarbeiten. Probieren und abschmecken.

Zubereitung

  • Den Räuchertofu in kleine Würfelchen schneiden.
  • Den Broccoli rüsten: Waschen, die Röschen abschneiden, grössere Röschen etwas zerkleinern, so dass sie in der Wähenform gut Platz finden bzw. vom Guss bedeckt werden. Du kannst übrigens auch den Strunck verwenden, in Würfelchen schneiden und so Food Waste reduzieren! Yay!
  • Den Backofen auf 200° C vorheizen.
  • In einer Bratpfanne etwas Öl erhitzen. Bis aufs Salz gebe ich gerne bereits jetzt die Gewürze ins warme Öl, so entfaltet sich ihr Duft stärker. Nun die Räuchertofu-Würfelchen darin anbraten, die Broccoliröschen hinzufügen und nochmals ein paar Minuten anbraten. Abschmecken. Pfanne zur Seite stellen.
  • Den Guss der Quiche zubereiten. Ich habe für meine Winter-Wähe keine frischen Kräuter verwendet, jedoch ein spezielles Tofugewürz gebraucht sowie etwas Gemüsebouillon.
  • Den Teig auf etwas Mehl auswallen und in die vorbereitete Backform legen.
  • Die Gemüse-Räuchertofu-Mischung auf dem Teig verteilen.
  • Den Guss über die Quiche verteilen, ggfs. etwas mit dem Belag vermischen.
  • Nun kommt die Quiche ab in den Ofen! Backe sie bei ca 30 Minuten bei 200°C mit Ober- und Unterhitze in der Mitte des Ofens. Bäckst du mit Umluft, reduzierst du die Temperatur auf 180°C.
  • Nach dem Garen kurz ruhen lassen und noch warm geniessen!

ENJOY!

Mit diesem warmen Gaumenschmaus kann uns der Winter nochmals ein Schnippchen schlagen und wir lassen uns die Laune nicht verderben!

Viel Freude drinnen in der warmen Stube wie auch draussen im Schnee!
Euer VeganFox (der versteckt sich grad… – weisst du, wo?!)

© evarin20 - Fotolia.com

Advertisements

8 Gedanken zu „Winter-Wähe-Wunderland – Broccoli-Quiche

    • Ja, das kannst du gut machen! Die Pilze ziehen evtl. noch etwas Wasser nach. Der Guss sollte dies jedoch aufzuziehen vermögen, allenfalls kannst du etwas mehr Maisstärke in den Guss geben. Ich habe die Quiche schon mit allerlei Gemüse zubereitet. Lass mich doch dann wissen, wie’s wurde – bin gespannt! Viel Erfolg, Gelingen & en Guete!

Danke für deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s