Frühlingsgrüsse – mein 50. Beitrag!

© evarin20 - Fotolia.comHey Folks!

Unglaublich, aber wahr! Dies hier ist  mein 50. FÜNFZIGSTER Beitrag auf meinem Blog! Yay! Wenn das kein Grund zur Freude ist?! *pfotenindieluft* & *tanzvorfreud*

Als DANKESCHÖN berichte ich heute aus meinem Balkongarten.

Gerade kam ein Spatz angeflogen und hat mir zugezwitschert, ich solle euch liebe Grüsse bestellen! Nun nehme ich euch mit auf einen Streifzug in meinen füchsischen Balkongarten. Ich hoffe, ihr habt auch solche Freude daran wie ich, der VeganFox 😉

Foto

Mein Balkongartenjahr startet dieses Jahr bereits im Februar. Das Wetter ist herrlich und lädt zu ersten Entdeckungstouren ein:

Im März kann ich bereits werkeln.

Meinen Kompostwürmern geht’s prächtig und ich freue mich auf meine eigene Komposterde, mit der ich dieses Jahr Kürbis & Co düngen kann!

Natürlich wird auch geschrubbt. Frühlingsputz! Und danach gleich das neue Gestell in Betrieb nehmen! Hui, da kommt Freude auf! 🙂

Ich darf einen Schmetterling bewundern, der sich wohl als Raupe an meinem Ruccola gütlich getan hat. Nun weiss ich, warum der im Herbst nicht wachsen wollte :-O

Neue Töpfe erhalten neue Erde (4 mal einen 50 Liter-Humus-Sack in den 3. Stock hoch schleppen – ohne Lift, versteht sich). Da wird auch mal mit Hilfe einer Taschenlampe weiter gearbeitet, nachdem sich die Sonne bereits Schlafen gelegt hat. Töpfe, die nicht gleich eine Bepflanzung erhalten, werden mit Gründüngung versorgt.

Tja, und jetzt, anfangs April steht der Garten in voller Blütenpracht!

Selbstverständlich warte ich nun sehnlichst auf die nächsten keimenden Samen. Leider ist mir ein Teil der ersten Aussaat eingegangen… :-/

Hui, es ist einfach ein kleines Paradies auf Erden! ❤

Balkongarten-2014-04_April-A_24

Mit diesen Eindrücken verabschiede ich mich von euch. Und ich hoffe, euch auch in den nächsten fünfzig Beiträgen wieder mit dabei zu haben, wenn ich aus meinem Balkon flüstere, über Bücher und von der Bühne der grossen Welt berichte oder aber von meinen tierleidfreien Kochabenteuern?!

Euer VeganFox

© evarin20 - Fotolia.com

 

Advertisements

8 Gedanken zu „Frühlingsgrüsse – mein 50. Beitrag!

  1. Wow, da warst du im letzten Jahr ja richtig aktiv! Dann mal ran an Erde, Schaufel und Töpfe. Noch ist ja nichts verloren und du kannst ein genauso schönes Paradies wie 2014 erschaffen. 🙂

    • Oh, ich danke dir, liebe Astrid :-* Wir werden sehen…. Zur Zeit wühlen grad nur die Vögel in den Töpfen, ich geniesse nochmals ein paar Tage Schnee in den Bergen – und dann, ja dann geht’s dann los. An die Töpfe, fertig, los 😉

  2. Prächtig! Das werde ich auch in Angriff nehmen. Bloß, wenn Du im Februar schon anfängst kannst ja nicht draußen stehen lassen. Wie machst Du das?

    • Hey Tesilla!
      Schön, dass dir mein Beitrag gefällt! Danke dir für deinen Kommentar!
      Also, im Februar haben einfach mal die Zwiebelblumen, deren Knollen ich im Herbst in die Töpfe gesetzt habe, ihre Köpfe nach oben gestreckt. Zudem habe ich frühblühende Wildblumen wie Schlüsselblumen, welche bereits früh im Gartenjahr neu ergrünen. Das finde ich immer wieder erstaunlich! Ich lasse bewusst die verwelkten Blätter stehen (zumindest einen Teil davon), da dies die Pflanzen auch etwas vor der Kälte schützt. Und dann, im Februar, kann ich bereits entdecken, wie es unter den Blättern des Vorjahres erneut fleissig grünt und wächst!
      Im März dann stelle ich die Becher mit den Samen morgens raus, manchmal nimmt sie mir mein Mann mittags rein oder aber sie müssen ausharren, bis ich von der Arbeit nach Hause kommen. An gar garstigen und kalten Tagen lasse ich sie in einer kühlen Ecke der Wohnung stehen. Der Vorteil ist, dass unser Balkon Süd-Ost-Lage hat und es so oft mild ist.
      Aber um das Rein-Raus kommst du nicht herum 😛
      Hast du denn einen Garten oder auch wie ich einen Balkongarten? Viel Freude dir und gutes Gärtnern!
      Die VeganeFüxin.

    • Liebe Leelob! Danke Danke danke für deinen Kommentar! Es freut mich, dass dir die Fotos so gut gefallen. Schön, dich zu meinen Friends & Followers zählen zu dürfen. Bis bald im VeganFox-Bau.

  3. Oh wir sind so neidisch auf den schönen Balkongarten, unsere kleine Ecke im Norden kann da nicht mithalten! Eigenes Gemüse und Kräuter zu ernten ist ja eine echte Freude und wenn es dann noch die eine oder andere selbstgepflückte Erdbeere gibt, wird so mancher lauer Sommerabend zum Fest!

    • Ihr zwei Lieben! Ich freue mich jedes Mal, eure Kommentare zu lesen, danke vielmals! Ja, wir haben wirklich ein kleines Paradies auf Erden, worüber ich so dankbar bin. Es gibt sicherlich auch tolle Pflanzen, die in eurer Nordecke gedeihen würden? Ich hoffe ihr könnt euch auch ein kleines Garten-Grün-Paradies einrichten!

Danke für deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s