Yummy Pan-Mediterranean Summer Salad

© evarin20 - Fotolia.comHey Folks!

Nachdem ich diese Woche voll den Ess-Durchhänger hatte, habe ich mich heute mich vielen Leckereien verwöhnt. Spontan wollte ich mir ein Gericht mit Amaranth zubereiten. Da kam mir Couscous in den Sinn – et voilà, geboren war das neue Rezept! Amaranth-Taboulé-around-the-Mediterranean!

Und so geht’s:

Blog_2013-05-04_Amaranth-Salat_04

Zutaten für zwei Portionen

  • 150 Gramm Amaranth
  • 1 Zucchetti
  • 1 bis 2 Tomaten
  • ein paar Zweige Pfefferminze, die Menge ist von deiner Vorliebe für das würzige Kraut abhängig – meine Minze kam frisch geerntet vom Balkon
  • eine bis zwei Hand voll Ruccola (Rauke), alternative kann auch Peterli (Petersilie) verwendet werden
  • eine Hand voll Pinienkerne
  • Öl
  • Tomatenpüree
  • Oregano oder eine italienische Kräutermischung
  • Zitronensaft
  • Agavensaft oder Zucker
  • Salz & Pfeffer
  • zusätzlich, wer es scharf mag: Harissa
  • zusätzlich, wer es exotischer mag: Cranberries

Zubereitung

  • 4.5 dl (450 ml) Wasser zum Kochen bringen. Den Amaranth hinzugeben und ungefähr für 30 Minuten auf kleiner Stufe und mit zugedeckter Pfanne garen. Von Zeit zu Zeit umrühren, vorallem gegen den Schluss der Kochzeit den Flüssigkeitsgehalt überprüfen und häufiger umrühren, damit das Inka-Korn nicht anbrennt. Die Pfanne vom Herd nehmen und den Amaranth auskühlen lassen.
    Anmerkung: Es wird angeraten, die Amaranth-Körner vor dem Kochen kurz zu waschen. Bei mir sind die Körnchen jedoch durchs Sieb in den Abfluss gekullert – was wohl nicht der Sinn der Sache sein soll. Daher habe ich die Körner ungewaschen verwendet.
  • Die Zucchetti waschen und in Würfel schneiden. In einer Bratpfanne etwas Öl erhitzen, die Zucchetti und das Tomatenpüree sowie den Oregano dazu geben. Unter Rühren anbraten, danach die Hitze reduzieren bzw. die Herdplatte ganz abstellen und die Zucchettiwürfel mit der Restwärme nachziehen lassen.
  • Die Tomaten waschen, würfeln und zur Seite stellen.
  • Die Minze und den Ruccola sorgfältig waschen, trocken tupfen und in feine Streifen schneiden.
  • In einer Salatschüssel 2 EL Zitronensaft, 1 EL Agavensaft und 2 EL Öl vermischen. Ein erstes Mal salzen und pfeffern.
  • Minze und Ruccola wie auch die Zucchetti- und Tomatenwürfel sowie die Pinienkerne in die Schüssel geben, sorgfältig mischen.
  • Zum Schluss kommt der gekochte Amaranth in die Schüssel. Alles vermischen und abschmecken. Es lohnt sich, nun den Salat ein paar Minuten stehen zu lassen, damit alles gut durchziehen kann.

Blog_2013-05-04_Amaranth-Salat_12

Du fragst dich nun, warum Amaranth und nicht Hartweizengriess?

Amaranth ist reich an den Vitaminen B1 und B2. Das Wunderkorn der Inkas, wie die grasartige Pflanze auch genannt wird, hat zudem einen hohen Gehalt an Eisen, Magnesium und Zink. Desweiteren weist Amaranth einen hohen Eiweissgehalt auf, der dank der essentiellen Aminosäure Lysin sehr hochwertig ist.

© evarin20 - Fotolia.comSo darf die den Inkas und Azteken heilig gewesene Pflanze gut und gerne öfters in unseren Speiseplan Einzug halten, oder nicht?

Ich wünsche euch viel Freude und En Guete beim Ausprobieren und Geniessen! So schlau wie ihr seid, findet ihr bestimmt auch noch weitere leckere Kreationen, oder?!
Euer VeganFox.

Quellen:

Advertisements

7 Gedanken zu „Yummy Pan-Mediterranean Summer Salad

  1. Liebe Grüße in den schattigen Fuchsbau! Der Salat ist bei dem sommerlichen Wetter heute genau das richtige Mahl. Wir bleiben sogar in der Familie der Fuchsschwanzgewächse, ersetzen aber Amarant durch Quinoa.

    • danke! naja, an der konsistenz des quinoa könnte ich bei regenwetter in meinem fuxbau noch einwenig pröbeln 😉
      hast du den salat mal ausprobiert? wie hat er dir geschmeckt?
      neugierige grüsse vom vegan fox

Danke für deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s