Kräftigendes Grün geht an den Start

© Liddy Hansdottir - Fotolia.com

Hui, bereits ist die Hälfte der Kochbattle um – es geht also keine drei Wochen mehr, bis der Frühling nicht nur meteorologisch uns mit Wärme, Sonnenschein, frischem Grün und bald, bald, bald leuchtenden Farben beglückt, sondern einmal mehr der Tag über die Nacht siegt! Bis dann zaubern wir einfach mit unseren Kochlöffeln bunte, knackige Farben auf unsere Teller! Dieses Mal steht alles unter einem grünen Stern.

Auch in dieser Woche ist ein reicher, abwechslungsreicher Fundus an grünen Leckereien zusammen gekommen. Ein herzliches DANKESCHÖN an alle Autorinnen und Autoren, Fotografinnen und Köche! Die grüne Vielfalt lässt uns Suppen und Smoothies schlürfen, Spinat und anderes Grünzeug schnabulieren. Zeit also, den Vorhang zu heben… *trommelwirbel*

***

Kräftigender, kräftig grüner Smoothie von Kater Carlito

GRUEN_KaterCarlito_Smoothie

Rezept

  • Spinat, Banane, Apfel, Wasser, Traubensaft und Weizenkeimen zu einem Smoothie verarbeiten – et voilà!

***

Eine eisenhaltig-grüne Sache, dieser Smoothie von Sören!

GRUEN_Smoothie_Soeren_IMG_1299

Rezept

  • 1 Apfel und 6 gefrorene Spinat-Taler mit 1/2 Liter Wasser mixen.
  • Nimm kaltes Wasser, wenn du das Getränk noch transportieren musst, verwende warmes Wasser, wenn du deinen Smoothie sofort trinken möchtest.

***

Matcha macht müde Männer und Frauen munter – sowohl Sören wie auch Sonja

Beide mixen ihr Zaubergetränk aus Matcha (natürlich im Wasser angerührt und aufgegossen), Mandelmilch und Agavensaft. Was denkt ihr, welches Bild ist von IHM, welches von IHR?!? 🙂

***

Erbsensuppe – nicht nur für Prinzessinnen (von Rahel Gremlich)

GRUEN_VeganFox_Erbsensuppe

Rezept für 2 Personen als Hauptgericht oder für 4 Personen als Vorspeise

  • Zwei Zwiebeln schälen und grob hacken, in 3 EL Öl andünsten.
  • Falls gewünscht, mit etwas Curry würzen, dann jedoch darauf achten, dass durch die Hitze das Gewürz nicht anbrennt (es würde dann bitter).
  • 300 Gramm tiefgefrorene Erbsen dazu geben. Unter Rühren kurz mitdünsten. Dann rasch mit 6 dl (600 ml) Wasser ablöschen.
  • Die Suppe auf kleiner Stufe ca. 10 bis 15 Minuten köcheln lassen, gelegentlich umrühren.
  • 60 Gramm Mandelmus (weisses oder normales) unter die Suppe geben.
  • Suppe pürieren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Je nach gewünschter Konsistenz  mit Wasser verdünnen.

Für das Topping
Dieses Mal habe ich alle Topping-Zutaten vor dem Pürieren in die Suppe gegeben – das ging dann etwas schneller mit der Zubereitung. Im kleinen Bild mit Topping on top… 🙂

  • Vegan4Fit_Reloaded_2013_019120 Gramm Walnuss- oder Baumnusskerne in einer Pfanne anrösten.
  • 20 bis 40 Gramm glatte Petersilie und 10 Gramm Minzeblätter waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen.
  • Geröstete Nüsse und frische Kräuter zusammen mit 0.5 bis 1 dl (50 bis 100 ml) Walnussöl, 2 EL Zitronensaft, 1 knappen TL Salz sowie etwas Pfeffer im Mixer zu einem Pesto verarbeiten.

Die Suppe anrichten, das Pesto sorgfältig aufsetzen.

Das Rezept stammt aus Vegan For Fit und wurde von Rahel Gremlich leicht abgeändert.

***

Broccoli-Power von Rahel Gremlich

Grüne Power mit weisser Mandelmus-Sauce und pfiffigen Chilischoten-Ringen, die garantiert auch in den entferntesten Ecken des Körpers die Kälte vertreiben… Ideal, wenn der Winter uns mit seinen eisigen Klauen festhält.

Vegan4Fit_Reloaded_2013_050

Rezept

  • Broccoli rüsten, in mundgerechte Stücke schneiden und in der Pfanne erhitzen, bis es zischt. Dann sofort einen Gutsch Wasser dazugeben und mit geschlossener Pfanne auf kleiner Stufe dämpfen. Tipp: Auch der Strunk lässt sich problemlos verwenden! Dazu die etwas harten Stellen dem Kompost schenken und den Rest würfeln.
  • Eine Hand voll Mandeln in einer beschichteten Pfanne rösten und danach grob hacken.
  • Weisses Mandelmus mit Wasser verrühren, salzen und pfeffern. Nach Belieben mit Zitronenzeste und/oder Zitronensaft anreichern. In einer kleinen Pfanne sorgfältig erwärmen – so dickt die Sauce ein und es entsteht eine cremig weisse Sauce. Falls diese zu dick wird, einfach wieder mit Wasser verdünnen und glatt rühren.
  • 1 Chilischote waschen und in Ringe schneiden.
  • Den Broccoli auf dem Teller anrichten, mit der Mandelsauce toppen. Die gehackten Mandeln und die Chiliringe darüber streuen.

Das Rezept stammt aus Vegan For Fit und wurde von Rahel Gremlich abgeändert.

***

Rotkohl-Kohlrabi-Sushi mit Möhre und Avocado von Sören – hier hält sich das Grün dezent im Hintergrund

GRUEN_Sushi_Soeren_IMG_1298

Rezept

  • Sören verwendet für seine rot-grünen Sushi: ein kleines Kohlrabi, einen halben Rotkohl, 1 Karotte (Möhre), 1/4 Avocado.
  • Der karamellisierte Tofu lässt sich ganz einfach machen. Dazu einen festen Tofu Natur in Stängelchen schneiden. Diese in Öl von jeder Seite kurz anbraten. 1 bis 2 TL Agavensaft sowie eine Prise Salz dazu geben, gleichmässig verteilen und den Tofu karamellisieren zu lassen.
  • Und nun heisst es: frohes Sushi-Rollen!

***

Spinat-Griessschnitten mit Salbei und Wilmersburger Pizzaschmelz und Champignonsauce von Kater Carlito

GRUEN_KaterCarlito_Spinat-Griesschnitten

Rezept für die Spinat-Griessschnitten (am Besten am Vortag vorbereiten)

  • 500 Gramm Tiefkühlspinat mit 5dl (500 ml) Wasser mixen.
  • Zwiebeln (und Knoblauch nach Wahl) in Olivenöl andünsten.
  • Spinat und Wasser dazugeben, mit Gemüsebouillon (Gemüsebrühe) würzen.
  • 200 Gramm Hartweizengriess einrühren.
  • Die Masse zirka 5 Minuten leicht köcheln lassen, immer rühren, weil sie schnell anbrennt.
  • Mit frischem Pfeffer und Muskat abschmecken.
  • Den Griess in eine Form zum Auskühlen streichen und lange ruhen lassen. Mit Salbei belegen und einer Mischung aus Pizzaschmelz und Oel oder pflanzlicher Sahne decken und ca 40 Minuten im Ofen überbacken, dann in Schnitten schneiden.

Rezept für die Champignonsauce (vom VeganFox zusammengetragen)

  • 100 bis 200 Gramm Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Falls gewünscht, eine Zwiebel schälen und würfeln.
  • Maizena (Maisstärke) in etwas kaltem Wasser anrühren.
  • Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen, die Champignons und Zwiebel dazugeben, beides anbraten.
  • Mit einem Wasser/Sojamilch-Gemisch ablöschen (bei 150 Gramm Pilzen kannst du als Richtlinie 3 dl (300 ml) Flüssigkeit nehmen), die angerührte Maisstärke dazugeben und alles sorgfältig kurz aufkochen, damit die Sauce eindickt. Danach sofort die Hitze reduzieren.
  • Nach Belieben mit Salz und Pfeffer und Gewürzen oder mit Gemüsebouillon (Gemüsebrühe) abschmecken.

***

Für einen Extra-Energie-Kick am Morgen: Kräuterquark von Rahel Gremlich

GRUEN_VeganFox_Kraeuterquark

Rezept

  • Vegan4Fit_Reloaded_2013_033400 Gramm weicher Tofu (kein Seidentofu!) etwas zerbröseln und in ein Mixerglas geben.
  • 1 bis 2 EL Zitronensaft und etwas abgeriebene Zitronenschale, 1.5 TL Salz sowie Pfeffer hinzufügen. Für den Anfang zudem 1 EL Sonnenblumenöl hinzufügen.
  • Frische oder getrocknete Kräuter nach eigener Vorliebe hinzu geben (z.B. Bärlauch oder Peterli oder eine Quark-Kräuter-Mischung).
  • Die gesamte Masse kräftig pürieren, bis sie cremig ist. Bei Bedarf mehr Sonnenblumenöl dazu geben.
  • In ein Gefäss abfüllen und – sofern nicht frisch verzehrt – im Kühlschrank aufbewahren. Da ist es mehrere Tage haltbar.

Das Rezept stammt aus Vegan For Fit und wurde von Rahel Gremlich leicht abgeändert.

***

So, liebe Friends! Das waren jetzt ja gaaaanz viele grüne Eindrücke! Yay! Welches Rezept ist euer Favorit? Schwingt ihr nun voller Tatendrang den Kochlöffel und lasst euch von kräftigem Grün kräftigen? Wie sehen eure Kreationen aus? Ich freue mich sehr über eure Rückmeldungen!

Und wenn ich so auf meine Facebook-Seite guck, dann bin ich schon ganz kribbelig vor lauter geheimnisvollem Blau-Violett! Ihr auch??

Euer VeganFox

PS: Bitte beachtet: Die Fotos und Rezepte (ausgenommen bei entsprechenden Quellenangaben) sind Eigentum der jeweiligen Personen. Sie wurden mir für die Kochbattle zur Verfügung gestellt und dürfen ohne Einwilligung nicht weiter verwendet werden. Respect!

Kochbattle

Advertisements

Danke für deinen Kommentar!

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s